Kategorien
Uncategorized

bi-direktiomal

(m)ein Blog verändert sich sehr stark mit dem Wissen darum, dass er gelesen wird.
Und seien es auch nur 2 oder 3 Menschen, die das tun.

Immerhin katapultiert mich das Wissen um einen Leser aus meinem schreiberischen Autismus, und jetzt auch noch das: Ein Kommentar!

Wie geh ich damit um?
Technisch?
Inhaltlich?

In dem Moment, wo ich auch auf nur einen Kommentar antworte, verändert sich dieser Blog (für mich) komplett; er wird bi-direktional. Von „ich erzähle“ zu „wir diskutieren“

Aber ist es dann noch ein Blog?
Oder: Ist es erst dann ein Blog?